Lehr-Lern-Schablonen zum Kompetenzerwerb

Hier befinden sich alle Lehr-Lern-Schablonen rund um das Thema Gesundheit & Krankheit.

Der Erwerb von Grundkenntnissen zu zentralen Krankheitsbildern in der Pflege gelingt mit Lehr-Lern-Schablonen spielend leicht. Sie sind einsetzbar an allen drei Lernorten, dem Lernort Praxis, dem Dritten Lernort und dem Lernort Schule. Lehr-Lern-Schablonen reduzieren Komplexität  ganz ohne Qualitätsverluste, indem sie den Fokus auf Kernelemente des jeweiligen Themas setzen.

-> auf Seite nach unten scrollen <-


Lehr-Lern-Schablone

Nierenschädigung (Niereninsuffizienz)

- Filterstation defekt -



Lehr-Lern-Schablone

Herzinsuffizienz

- Herzmuskel in Not -

Download
Lernpuzzle-Werkstatt Herzinsuffizienz.pd
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB


Lehr-Lern-Schablone

Diabetes mellitus

- Insulin als Schlüssel zur Zelle -

Download
Lernpuzzle-Werkstatt Diabetes mellitus.p
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB
Download
3 LernKarten Diabetes mellitus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


Lehr-Lern-Schablone

Parkinson-Syndrom

- Bewegung als ein großes Wort -



Lehr-Lern-Schablone

Apoplex

- Ausfall von Hirnfunktionen -

Download
3 LernKarten Apoplex.pdf
Adobe Acrobat Dokument 864.9 KB


Lehr-Lern-Schablone

Multiple Sklerose

- fehlprogrammiertes Immunsystem -



Lehr-Lern-Schablone

Kolorektales Karzinom

- Tumor zuerst leise, dann laut -



Lehr-Lern-Schablone

COPD

- Luft in Lunge gefangen -



Lehr-Lern-Schablone

Demenz

- Neuronen im Gehirn zerstört -



Lehr-Lern-Schablone

Depression

- Körper und Geist sind taub -


Lehr-Lern-Schablonen greifen auf drei in der Pflege wohlbekannte und bewährte Denk- und Handlungsstrukturen zurück, die Auszubildende vom Lernort Praxis, als auch vom Lernort Schule gut kennen. Es ist der Dreiklang aus Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung, das 4-Phasen-Modell der WHO (Pflegeprozess-Modell) aus Assessment, Planung, Intervention und Evaluation und der Pflegeguide-Puzzleball Denkansatz (aus dem Fachbuch `Pflegeguide für den praktischen Einsatz, Elsevier Verlag 2018) zur Theorie-Praxis Verknüpfung von Pflegehandlungen.

Jede Lehr-Lern-Schablone besteht aus einem Innen- und einem Außenkreis. Der Innenkreis fungiert als Steuerungsinstrument, d.h. er koordiniert die Abläufe. Hierzu bedient er sich einer der drei gerade genannten Strukturierungshilfen. Im Falle der hier gezeigten krankheitsbild-bezogenen Lehr-Lern-Schablonen ist es der Pflegeguide-Puzzleball Denkansatz zur Theorie-Praxis-Verknüpfung der Pflegehandlung. Der Außenkreis ist ein Zyklus, d.h. ein mehrschrittiger Kreislauf aus Aktionsschritten mit dazugehörigen Leitfragen, die in vorgegebener Reihenfolge zu bearbeiten sind. Es handelt sich bei den Lehr-Lern-Schablonen, welche den Fokus auf Erkrankungen legen, um insgesamt fünf Handlungsschritte.

Der Pflegeguide-Puzzleball Denkansatz ist dem Fachbuch `Mein Pflegeguide für den praktischen Einsatz´ vom Elsevier Verlag entnommen. Mithilfe von fünf Puzzleteilen werden die Praxis (= Pflegehandlung / rotes Puzzleteil) mit der Theorie (= Pflegewissenschaft / grünes, blaues, violettes und oranges Puzzleteil) verknüpft. Nur wenn ich weiß, warum und wozu ich etwas mache, tue ich es auch richtig. So steht nicht nur die Pflegehandlung mit ihrer Leitfrage „Wer macht was, wann, wo, womit, wie und wie oft?“ im Fokus der Betrachtung, sondern auch das dazugehörige Pflegefachwissen, bestehend aus der Leitfrage „Warum braucht der Patient die Pflegehandlung (Erkrankung als Ursache bzw. Grund)?“ und „Wozu führe ich die Pflegehandlung durch (Symptome, Komplikationen & Folgen einer nicht therapierten oder kompensierten Erkrankung)?“.